[Wachverhalten der Söldner des Großbauernhofes]

  • Das Wachverhalten aller Söldner (NPCs) auf den Lagergebieten des Großbauernhofes

    Allgemeines Verhalten:

    • Verlassen den Posten nur, wenn das Lagergebiet oder ein Lagermitglied in unmittelbarer Nähe angegriffen wird.
    • Greifen bei Gewaltakten, ausgehend von Nicht-Söldnern, gegenüber der Bauernschaft ein.
    • Unterbinden Tötungs- & Folterversuche, sofern die Hof-Führung nicht anwesend ist und einschreitet.
    • Hindern Personen mit Lagerverbot am Betreten der Lagergebiete.
    • Informieren Lagermitglieder über den Verbleib anderer Lagermitglieder und geben Nachrichten an diese weiter.
    • Lassen keine Maskierten passieren, ausgenommen Hof-Söldner & Hof-Banditen. Alle anderen müssten sich erst zu erkennen geben und dürfen anschließend nur unmaskiert passieren. Gegen Maskierte Fremde auf dem Lagergebiet würde mit Gewalt reagiert werden, sollten diese sich nicht umgehend zu erkennen geben. Die Hof-Führung würden sie folglich darüber informieren. (//ausnehmen bilden Eventchars)
    • Würden auf jeden lagerfremden Aggressor, aufgeflogenen Dieb/Schmuggler, etc. mit Gewalt reagieren und anschließend die Hof-Führung informieren.
    • Lassen Lagerfremde die Lagergebiete nicht bewaffnet betreten, die Waffen werden über die Dauer des Aufenthalts verwahrt und beim Verlassen wieder ausgehändigt. Ausnahmen erfolgen ausschließlich über die Hof-Führung. (//Siehe Ausnahmen bezgl. Waffenabnahmen)
    • Lassen niemanden ohne Begleitung der Söldner oder Bauernschaft mit Kisten & Karren oder größeren Mengen an Hof-Waren (Wolle, Weizen, Mehl, Bier, etc) den Hof verlassen. Bei einem Versuch, würden sie denjenigen festsetzen und die Söldner oder Bauernschaft informieren.
  • Carlito

    Hat den Titel des Themas von „[Wachverhalten der Söldner des Hofes]“ zu „[Wachverhalten der Söldner des Großbauernhofes]“ geändert.
  • Beitrag von Rhukart ()

    Dieser Beitrag wurde von Carlito aus folgendem Grund gelöscht: obsolet ().
  • Beitrag von Carlito ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: obsolet ().
  • Das Fallgitter beim Troll-Tor wurde geschlossen, die Hebel der dazugehörigen Seilwinde abmontiert und zu Bede zur Verwahrung gebracht.

    Carver erhielt die Anweisung seinen neuen Posten beim Viehhof zu beziehen und ein Wachsames Auge auf die Tiere, die Weide, das Gebäude und die Bewohner zu werfen.


    • Wachverhalten entsprechend angepasst.
    • Screens folgen im Laufe des Tages. Screen eingefügt
  • Beitrag von Carlito ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: obsolet ().
  • Alle Wachen würden direkt mittels Hornstoß Alarm schlagen sofern Korsaren in Sichtweite befinden. Bei Sichtkontakt eines ganzen Korsarentrupps würden Quentin und Kantoras die Tore schließen. Das Weiden/Krypta Tor bei Geralt würde vorerst geschlossen bleiben, Geralt begibt sich hinter das Tor auf den Hof und bewacht das Tor von Innen.


    //vorerst obsolet

  • Auf dem Großbauernhof herrscht ab sofort Maskierungsverbot. Die Wachen würden jedem Maskierten den zutritt verwehren. Maskierte Personen auf dem Großbauernhof würden in unmittelbarer Nähe gestellt und demaskiert werden, wenn nötig mit Gewalt.


    Ausnahmen bilden jedoch vorab angekündigte Bandensitzungen oder etwaige vorab besprochene Bandenaktivitäten.


    // bezieht sich nur auf den /maskieren command. Kapuzen mit Masken, Gesichtsmasken, Banditenhelme, etc. können getragen werden solange man nach wie vor erkennbar ist.

  • Prawin wurde vom Großbauernhof verbannt, alle Wachen wurden angewiesen ihn nicht mehr auf den Großbauernhof oder dessen Gebiete zu lassen (// umfasst alle Lagergebiete des GBH). Sollte er sich dennoch zutritt verschaffen wollen oder sich auf das Lagergebiet schleichen und entdeckt werden, würden die Wachen Alarm schlagen und entsprechend aggressiv reagieren.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!