Beiträge von Ares

    Ich würde zu gerne wissen wie Ares das ganze überlebt hat.

    POV:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Stronghold: Definitive Edition, ich warte.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die Wachen sind etwas klobig, wenn es um das geht.

    Letztens vorm Haupttor beobachte ich wie ein Neuling paar Goblins hinter sich hatte, da haben die Wachen die Goblins getötet. Nicht direkt und er musste um sie herum rennen damit sie immer mal wieder ein Bolzen abfeuern, aber am Ende waren sie tot.

    Wenn der Neuling also von den Wachen wegrennt, werden/können die nichts machen und ein Molerat lauert dann halt im Lager herum.

    Wie sieht es auch mit den berüchtigen Lagerraids aus? Wäre es möglich das Stadt/Kloster/Hof sich nicht einfach zusammentun und das AL stürmen? Oder würden die Paladine im Pass selbst sogar da einschreiten, weil vielleicht Befehl des Königs?

    Ich hab einige Bedenken.

    Wenn die Barriere fällt, verliert das AL vermutlich einiges an Autorität und der Meme Satz "Macht mal, sonst Paladine" gewinnt mehr Gewicht. Wir wären so komplett in Hand von Khorinis/König, wie sieht es also damit aus?

    Sowie, wie viel hat das AL Mitsprache recht wer rein und raus gehen kann? Würde das Team da OOC ein Riegel vorschieben oder wird das komplett im RP entschieden?

    Welches Alte LageR?

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Meine Damen und Herren: Mein neues Meisterwerk

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hallo liebe Community,

    da ich seit kurzem mich mehr mit unserer Lore beschäftige, ist mir etwas aufgefallen. Bei größeren Ereignissen wäre es schön, noch so ein Datum zu sehen, wann es stattgefunden hat. Ich konnte jetzt nichts mehr finden aber wenn ich es richtig im Kopf habe, hatten wir so was schon mal irgendwo in dieser Form: 4 Ära des Feuerkalenders, Jahr 421. Eigene Monatsnamen wären auch schön, aber nur ein nice to have.

    Diesen Kalender würde ich gerne ingame irgendwo auch herausfinden können, was wir grade momentan haben.

    Mein Vorschlag: Personen/Magier können ab ein gewissen Manawert / Kreis Anforderung / Teach zu einem Steinkreis gehen und mit "/Kalender" oder der gleichen die aktuelle Jahreszeit herausfinden und mit weiterem Spiel soll die natürlich aufsteigen, also jede 3 RL Monate.


    Sowas würde in meinen Augen Chroniken fördern oder wenn man Geschichten erzählt, die vor dem Spielstart geschehen sind oder sogar in unserem Spielablauf.

    Wie findet ihr diese Idee? Habt ihr vielleicht andere Vorschläge um es zu bestimmen?

    Ich erkenne eine Parallele von uns aus diesem Thema heraus in Bezug mit hohen Gilde und Offensivaktionen.


    Ich weiß nicht, ob es euch bekannt ist oder schon hier geschrieben wurde, aber Mitglieder der hohen Gilde können bei Öfteren Offensivaktionen getötet werden oder zusätzlich bei euch ins Minental geschickt werden (zumindest ist die Chance höher) als die Grundgilde. So wurde es uns zumindest gesagt. Es ist euere Sache, ob ihr es nutzt, aber dies ist ein gutes Abschreckmittel, damit die Männer in hohen Rüstungen nicht komplett übertreiben.

    1. Wieso sollte es keine Geiselnahmen geben? Meiner Erfahrung nach ist das die spannendste Art wie PvP zu RP führen kann.

    2. Wieso sollten diese nicht länger dauern dürfen wenn auch RP geboten wurde?

    3. Dass die Situation zwischen AL und NL beschissen ist hat nix mit dieser Situation an sich zu tun.

    1. Da stimme ich dir erstmal zu. Leider ist aber die Gefangennahme im NL meistens damit verbunden das einer von der Gruppe stirbt oder zumindest ein Tötungsversuch annulliert wird. Sowas fördert kein Spaß, wenn die Gegenpartei diesen Ruf hat, sondern die Angst sein Charakter zu verlieren und ein Ticket schreiben zu müssen.
    2. Das ist Top.
    3. Die Ereignisse davor haben zu dieser Situation geführt und diese neue Situation wird zu neuen führen und so weiter, ein Teufelskreis.

    Ich will nur den Denkanstoß geben:
    Momentan ist das NL stark am gewinnen, sei es denen gegönnt. Aber nach jedem Überfall erhalten sie Erz und Waffen von ihren Opfern und sowas passiert fast schon täglich und dann soll man noch zusätzlich über 10k bezahlen für die Freilassung? Sogar eine kleine Menge von 500 Erz pro Gildenmitglied (Gruppe) für deren Freilassung täglich, würde im Monat ca. 15k kosten. Wenn man nur jeden zweiten Tag nimmt, wären es immer noch 7,5k.
    Sowas kann das Alte Lager nicht auf Dauer bezahlen, da Buddler vor unseren Minen abgefangen werden und wegen der Übermacht des NL weniger Schichten abgehalten werden. Zusätzlich ist der AWH noch ein Faktor, wo vieles unseres Erzes hinfließt.

    Darum befürworte ich eine strängende Gefangennahmeregelung mit dem Gedanken: Wenn das AL mal wieder mächtiger ist und wir für jeden leichten Banditen oder dergleichen auch einfach ein Teil des Erzhaufens verlangen würden, wo würden wir dann hinkommen?

    Ich weiß es ist für euch alle ein spätes Valentinstagsgeschenk, aber es ist an der Zeit.. euer liebster Spielleiter.. die linksgrünversiffte Seele des GMP kommt wieder.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Prostagma

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Also die komplette Alchemie auf jedenfall in einem Beruf fassen, dann könnten auch Nicht-Magier damit arbeiten - Siehe Constantino, kein Magier

    Wie schön das auch klingen mag, aber der Trankverkauf ist im Minental zumindest für die Kreise (zumindest für denn KdF), die einzige stabile Einnahme Quelle für uns und dieser ist nicht mehr so stark, wie am Anfang, weil der Markt gedeckt ist. Sogleich entstehen weniger PvP/PvE Situation wegen fehlendes Konflikt oder Events, womit benutzt man diese auch seltener.

    Hallo liebe Mitspieler,

    Ares meldet sich mal zu Wort.

    Man kann mich befangen halten, wie man will, ich hab die Stats <.<
    Deswegen vertrete ich auch größtenteils die gleiche Meinung wie Caedis hier.

    Vielleicht um aufzuzeigen warum mir das ein Dorn im Auge ist: mich hat man gehooked, als es hieß hier ist niemand der namenlose Held(außer Gregox), sondern jeder ist ein einfacher Mensch.

    So jetzt Blick ich aber mich um: 80/80 und Meister im Beruf XYZ

    Damit ist der Beruf faktisch weg. Wenn dann in nem anderen Lager oder als Angestellter was auch fine ist.

    Aber die Mentalität ich kann alles, ich mach alles ist für mich einfach kein RP, dann spielt jeder jetzt den namenlosen Helden.

    Wenn man keine Namenlosen Helden will, wie wäre es mit einer Anpassung der Tiere und deren KI? Ein Mensch sollte nach meiner Vorstellung, wenn er die besten Ausrüstung und Waffe hat, mit gutem Wissen (=Stats) grade so zwei, vielleicht noch drei, Orks schaffen, ausgeweitet zu weiteren Tieren. Damit nehmen wir die stärkste Eigenschaft von Gothic mit, was in vielen Vorstellungen des Spieles auf YouTube angepriesen wird: Die natürliche Barriere der Levels, die keine unsichtbare Barriere (hehe) ist, sondern die Schwierigkeit der Tiere, die gewisse Abschnitte versperren.


    So stärken wir auch, was der Mensch ist: Ein einzelner Mensch ist schwach, eine Gruppe von Menschen ist unbesiegbar. Nicht ohne Grund schließen wir uns Gemeinschaften an, im Spiel sowie im Real-Life, damit wir überleben können.