Beiträge von Newgate

    Stoppt den Schwachsinn genau deswegen hat SKO damals einige Spieler verloren als Essen im Inventar nach paar RL Tagen zum verrotten beginnen... Manchmal ist einfach besser die ganzen Skripte wie Taschendiebstahl etc. haben schon für genug Frust gesorgt. Hört mit diesem Realismuswahn bitte auf das ist ein Spiel am Ende des Tages...

    Leider muss ich bezüglich der aktuellen Entwicklung des Neuen Lagers was loswerden. Seitdem Vetor, Tyvor und zahlreiche Schürfer gegangen sind hat sich das Neue Lager nie davon erholt. Egal wie sehr meine Bemühungen waren unsere Reihen zu stärken war es vergebens... Entweder werden Stimmen für die Gildenaufnahme bewusst zurückgehalten sodass der Bandenchef es nicht mitbekommt und die Person einfach nicht weiterkommen z.B. was Wolfgang mit Hattori abgezogen hat... oder, dass Banditen wie Kharim die ununterbrochen Leute grundlos überfallen und Erz und Waffen im eigenen Lager abnehmen. Es sagt keiner irgendwas gegen Leute verprügeln wie es z.B. Vincente macht. Er hat meines Erachtens die perfekte Mitte zwischen loretreu spielen und auf Bedürfnisse anderer achten hinbekommen.


    Außerdem ist es total frustrierend, wenn man als Söldner versucht das Richtige zu machen und anschließend von NPCs gebustet wird. Ein kleines Beispiel: Edward hat es geschafft die Kosten für die Rationen zu minimieren indem er statt gekochter Reis für mittlerweile 5 Erz auf gebratene Fische für 3 Erz umgestiegen ist. Dafür hatten alle Schürfer zusammen mitgeholfen und die Fischerei hochgezogen. Es gab eine Art Gemeinschaft was sehr toll war. Im RP sollte Illaydius eigentlich sogar froh sein, da sein Minenleiter für ihn enorm die Kosten gesenkt und dadurch der Erzhaufen für den Ausbruchsplan immer größer wurde. Stattdessen hatte ich den Anschiss meines Lebens bekommen was ich mir dabei gedacht habe usw. :D.


    Später wurde ich vom Söldnerchef gezwungen die Fische nur mehr an die Taverne abzugeben und anschließend es komplett ohne die Kosten erstattet zu bekommen an die Bande. Edward hat die Banditen und jene Fischer verprügelt die einen Konkurrenz gegründet haben und aktiv seine Fischer jeglichen Fang abgenommen haben. Anstatt den Rückhalt vom Söldnerhauptmann zu bekommen, hat er sogar noch eine Soldkürzung und Verwarnung kassiert. Dann wird Edward im AFK Zustand von Vares ausgeraubt... Gut im RP habe ich anschließend Zeugen gefunden die zahlreiche Indizien dafür hatten, dass Vares der gesuchte Dieb gewesen ist. Es befanden sich zum Tatzeitpunkt 3 Leute im Lazarett. Einerseits Setareh die schwer verletzt war und dann noch Rulrech der um sie gekümmert hat. Lediglich Vares war der Einzige der in Edwards Nähe stand und ihn auch angefasst hat. Auf einmal sind 5000 Erz weg hmmm wer kann es denn wohl gewesen sein? Das man als Söldner einen anderen Söldner ausraubt das ist sowieso an Perversität nicht mehr zu überbieten. Irgendeiner hatte letztes die perfekte Bezeichnung dafür gehabt "Dick und Doof".


    Wie auch immer... ich wählte den RP Weg, boxxte Vares um und nahm ihm die Waffen und ein Bruchteil der gestohlenen 5000 Erzbrocken wieder ab. Was dann wieder passierte war einfach traurig. Trotz zahlreicher Hinweise und Indizien wurde Edward gezwungen alles wieder zurückzugeben. Es macht lediglich Null Sinn mehr, denn unter Söldnern sollten eigentlich Zusammenhalt und Loyalität herrschen und dennoch wurde ein Taschendieb trotz Indizien gedeckt. Im Endeffekt gebe ich euch das Feedback jegliche Diebstähle und Überfälle innerhalb einer sicheren Zone "Lager" zu unterlassen. Wenn die Leute selbst im eigenen Lager sich nicht sicher fühlen, dann hauen sie ab und ihr habt euch ja sicher gewundert warum auf einmal kein Schürfer mehr da sind... Außerdem würde es gut tun, wenn die Söldnerschaft mehr Rückhalt vom Söldnerboss selbst bekommen würden.


    Mit diesen Worten verlasse ich nun das Projekt es war eine nette Zeit aber irgendwann muss man auch einen Schlussstrich ziehen. Hat viel Spaß gemacht :)

    Man fragt ja auch nicht im echten Leben nach
    "Ist das jetzt wichtig?" Einfach RP-Sache.

    Natürlich tut man das :D. Wenn ich weiß, dass es sich um ein wichtiges Thema handelt, dann bin ich bedacht auf meine Aktionen und Handlungen um ja so wenig Risken wie möglich einzugehen. Ist im RP nichts anderes... Kommt ein Ork vor die Türe und man denkt es sei ein Event wo er später ins Gras beißt, dann agieren die Betroffenen natürlich dementsprechend

    Aber scheiß drauf wer nicht im Neuen Lager spielt der kann es nicht verstehen, dass die Konstrukte dort komplett anders sind. Brauchen gar keine Events mehr veranstalten denn sowas wirst immer haben im Neuen Lager. Sind ja Banditen und kennen keine Gesetze so wie es ja in der Lore sein sollte... Wie gesagt der größte Kritikpunkt liegt darin, dass es nicht offensichtlich wurde, dass es überhaupt ein Event ist und das mitten um 2h früh...

    Also ich muss jetzt was loswerden... Ich finde es höchst übertrieben und es pisst mich gerade 100% an, dass das gesamte Neue Lager bei dem Orkevent nicht mitmachen durfte. Trotz meine Versuche die Sache zu klären wird man mit dem Tod gedroht... Dabei waren einige Dinge vom Eventler einfach nicht gut durchdacht...


    1. Der Orkspäher kam um 2h früh ins Neue Lager wo die Entscheidungsträger NICHT anwesend waren. Außerdem war bis dato nicht bekannt ob es sich jetzt um eine Einladung handelt oder um ein kleines Event mit dem Ork..


    2. Tom müsste wissen, dass die Söldner und Banditen als zwei getrennte Fraktion zu sehen sind. Anders als bei den Templern oder bei der Garde... haben die Söldner den Banditen NIX zu sagen sonst hätten wir nicht sooft fast ein Krieg innerhalb des Lagers zwischen den beiden Fraktionen.


    3. Nur weil Sheppard den Boten angegriffen hat und ALLE ausladen ist übertrieben. Der Orkbote hat nicht einbezogen, dass Edward stets respektvoll mit ihm geredet hat und oft versucht hat ihn zu schützen. Dann auf pissed spielen und ALLE ausladen und gar nicht auf meine Versuche einzugehen die Sache wieder zu bügeln ist halt komplett übertrieben.


    Gut jetzt ist es eh schon zu spät ich hätte mich drauf gefreut. Nehmt das bitte in Zukunft als Feedback und ladet einzelne Störenfriede aus anstatt alle. Obwohl ich sogar per PM geschrieben habe ist es umso trauriger, dass man es nicht Mal annähernd berücksichtigt hat :thumbdown:

    Auch wenn ich als Spaßbremse abgestempelt werde. Das ist doch kompletter Unfug ^^

    Wer mit ner Pfanne zum Training kommt, sollte nicht nur ausgeschlossen werden, sondern auch verprügelt. Wer sich mit ner Pfanne auf den Schädel haut, sollte die Pfanne verlieren weil kaputt.

    Das ist immer noch ein Werkzeug und keine Waffe.

    Klar mag das mega witzig sein, aber halt auch absolut unsinnig. Mit ner Pfanne in der Hand lernt man doch nicht wie man kämpft oder sich verbessert.

    Also ich benutze gerne die Pfanne um Leute die Laufschläge machen als Strafe eines über den Kopf zu ziehen. Die Leute haben Angst wenn sie im Training die Pfanne sehen 🤣

    Stats sind das Wichtigste auf diesem Server lol. Kannst noch soviel RP machen wenn du keine Stats hast und auf Überfällen gehst z.B. bist du schlicht USELESS. Klar wirst zwar Bandit aber du reißt nix und verlierst sogar ggfalls gegen Schürfer im Zweikampf. Also höre mir auf mit "Stats sind unwichtig"

    Das System ist voll in Ordnung so wie es ist. Zwar muss ich dennoch mind. 1x pro Tag die Leute trainieren weil immer jemand 2 Punkte angesammelt hat aber als Spielersicht finde ich total fair. Meinetwegen von 2 auf 3 Punkte erhöhen aber dann ist es Schluss. Ist bereits ein großes Entgegenkommen vom Team :)

    Finde ich super. Derzeit profitieren nur Gildenmitglieder von den Truhen. Ist gang und gebe, dass Händler ihr Vermögen in ihre Truhe legen oder Schürfer oft an Gildenmitglieder ihr Erz geben zur Verwahrung. Wie der Vorposter eben gesagt hat ich renne ja ned mir 5000€ Bargeld herum maximal 500€ z.B. Die Stackgröße der Items kann ruhig bissl erhöht werden

    Oder einfach die Rüstungswerte von Grundgilde und hohe Gilde angleichen, damit dieses Thema obsolet wird. Dann kann die hohe Gilde selbst ihre Mitglieder aufnehmen und die Spieler hätten kein Enginevorteil mehr einer hohen Gilde beizutreten. Klar im RP jetzt kommt jeder daher und sagt ne Platte schützt mehr als ein Fell etc, aber ja wir sind ein RP Server da könnte man es doch angleichen. Ich schlage das vor obwohl ich Söldner bin und dadurch sogar benachteiligt werde wenn es angepasst wird :)

    Ansicht finde ich es gut, aber das Problem ist dann, dass die Jungs zu abhängig sind. Wer spät abends mal einfach ne Runde schürfen will... Der kann nicht weil kein Söldner da ist der die Minecrawler umhaut. Außerdem darf ich dazusagen, dass selbst ein Söldner wie ich maximal 3 Minecrawler schafft. Alternativ vielleicht nur einen Crawler hinsetzen wo Schürfer sich zusammentun müssen um das Mistviech die Seele aus dem Leib zu prügeln. Anschließend können sie erst schürfen. Aber ich finde das würde generell zu sehr in die Freiheit der Spieler eingreifen. Ich auf CK konnte damals nicht 1x schürfen weswegen ich erst auf MTO gelandet bin. Alles superrealistisch machen klingt gut aber das kann schnell nach hinten losgehen :)

    Ich bin auch der Meinung, dass diese Selbstteaches nur bis maximal 25 Stats gehen soll. Es ist nicht Sinn der Sache dass du die AP aufsparst und dich dann hochpusht. Wäre zu eine große Benachteiligung für Spieler die eventuell gerade erst 25 oder 26 geworden sind...

    Nee ich spiele gothic und kein Minecraft. Je realistischer es wird desto mehr nimmt es den Spaß finde ich. Irgendwann darf ich mit Rüstung nicht mehr laufen oder schwimmen. Muss mich zum schlafen mind 30 RL Minuten hinlegen etc. Nope nope