Beiträge von Baltos

    Das selbe kann man zum landgut sagen die ebenfalls essen für die soldaten und dem allgemeinem handeln produzieren und dennoch ständig ausgenommen werden :D

    Die 80% wurden vom orden verbannt.

    Banditen brechen ebenso Beine und RITZEN sogar etwas in Gesichter.

    Mich wollte man ebenfalls abstechen.

    Ihr habt ebenfalls schon welche umgebracht siehe bartok.

    No shit das der Richter der stadt zur miliz steht.

    Miliz verhängt urteile vor Ort? In welcher Welt bitteschön? Das einzige was wir machen ist provisorische waffenabnahme die aber wiedergegeben werden je nach dem was der Richter verurteilt. nur so nebenbei wir haben auch ein feldrichter. "Knechte Magde und Bauern werden umgehauen" willkommen im stadt rp, wir werden sogar im lagergebiet ausgeraubt Guten morgen. Außerdem kann ich mich nicht erinnern das dies jemals passiert ist. Adelsränge werden angezweifelt? Ja offensichtlich werden die Ränge von rhukart und Tiercel angezweifelt und die Gründe sind offensichtlich.


    Keine Ahnung was du hier gerade versucht hast.

    Dann gebe ich auch mein Senf dazu.

    Adelard und Sirius haben alles eigentlich ganz gut beschrieben. Rhukart bei Thema Tötung solltet ihr euch mal selber an die Nase fassen. Nicht das du es auf jemanden abgesehen hast, sondern diese beherbergst und was weiß ich nicht alles. Die kopfgelder die literally im Hof in Umlauf sind wo ich und maurizius zum Beispiel getötet werden sollen oder auch kelder der mich töten wollte weil ich seine Beine brach. Ihr werft mit TG um euch als würdet ihr völkerball spielen und zeigt währenddessen mit dem Finger auf andere. Die Bande die schon 100 mal erwischt wurden kriegen nur die selbe Strafe wie Geldstrafe obwohl die bei mehreren vergehen offensichtlich eine höhere verdient haben. Diese machen wir nicht und können wir nicht tun eben weil uns das setting daran hindert und wie du schon sagtest sich dort Spieler befinden die sehr viel zeit dort investieren. Und dieses 'tötet die Spieler wegen paar Verbrechen' die Banditen sind da selber nicht besser und klauen den meisten durchs häufige überfallen ebenfalls den Spielsachen. Nehmen wir mal Manfred als bei spiel der innerhalb von 2 oder 3 tagen überfallen wurde und 1. Mal sogar in Hafen. Wir sind so sehr eingegrenzt vom setting her das ihr einfach in die Stadt einmaschiert und dort die Bürger auseinander nehmt. Zu dem baut ihr eure bubatz Balken ebenfalls im Hafen auf. Was können wir dagegen unternehmen? Genau garnichts weil das setting der Banditen ja beibehalten werden soll. Was dürft ihr? Habt gefühlt überall wachen stehen habt einfach auch holzspeere auf eure Mauer gebaut weil ich da einmal geschafft habe zu entkommen. Wo bleiben uns da die Möglichkeiten? Zu dem wird die Miliz runtergezogen und lächerlich gemacht weil die versuchen ihren Job zu machen wie zum beispiel Banditen hinterherjagen und nach ihnen zu fanden, aber nein wenn man das machen will heißt es ja schon wieder das wir das sein lassen sollen und die durch ein Wunder erwischen sollen. Mit diesen Sachen sind wir nur deko auf denen herumgehackt wird und ins lächerliche gezogen. Adelige spucken uns an und sehen auf uns herab ohne irgendwie welche Konsequenzen daran ziehen, aber wenn die mal Probleme haben oder irgendwie jemanden zum ermitteln brauchen rennen die zu uns ja ne ist klar. Das vorallem Bauern die sich am gbh befinden in den Adelstand berufen werden obwohl die 1. Nichtmal die Lieferungen machen 2. Die größten Verbrecher khorinis beherbergen und 3. In der Vergangenheit vorallem schon eine Rebellion gestartet haben. Nicht nur das sondern mit ihrem unglaublichen settingschutz sich noch mit anderen Adeligen aus der stand sich zu verbünden und was weiß ich nicht was planen und dabei unantastbar sind. Kaum sagen wir als Miliz unsere Meinung dazu wird uns direkt der Mund verboten. Dazu auf online zeit zu gehen ist ebenfalls absolut falsch weil man mit aktiven Spielen genauso viel mitbekommen kann und seine eigene Meinung bilden

    Ich entschuldige mich schonmal für alle fehler auf dem handy lässt es sich schwer schreiben

    Dann gebe ich auch mein Senf dazu.

    Adelard und Sirius haben alles eigentlich ganz gut beschrieben. Rhukart bei Thema Tötung solltet ihr euch mal selber an die Nase fassen. Nicht das du es auf jemanden abgesehen hast, sondern diese beherbergst und was weiß ich nicht alles. Die kopfgelder die literally im Hof in Umlauf sind wo ich und maurizius zum Beispiel getötet werden sollen oder auch kelder der mich töten wollte weil ich seine Beine brach. Ihr werft mit TG um euch als würdet ihr völkerball spielen und zeigt währenddessen mit dem Finger auf andere. Die Bande die schon 100 mal erwischt wurden kriegen nur die selbe Strafe wie Geldstrafe obwohl die bei mehreren vergehen offensichtlich eine höhere verdient haben. Diese machen wir nicht und können wir nicht tun eben weil uns das setting daran hindert und wie du schon sagtest sich dort Spieler befinden die sehr viel zeit dort investieren. Und dieses 'tötet die Spieler wegen paar Verbrechen' die Banditen sind da selber nicht besser und klauen den meisten durchs häufige überfallen ebenfalls den Spielsachen. Nehmen wir mal Manfred als bei spiel der innerhalb von 2 oder 3 tagen überfallen wurde und 1. Mal sogar in Hafen. Wir sind so sehr eingegrenzt vom setting her das ihr einfach in die Stadt einmaschiert und dort die Bürger auseinander nehmt. Zu dem baut ihr eure bubatz Balken ebenfalls im Hafen auf. Was können wir dagegen unternehmen? Genau garnichts weil das setting der Banditen ja beibehalten werden soll. Was dürft ihr? Habt gefühlt überall wachen stehen habt einfach auch holzspeere auf eure Mauer gebaut weil ich da einmal geschafft habe zu entkommen. Wo bleiben uns da die Möglichkeiten? Zu dem wird die Miliz runtergezogen und lächerlich gemacht weil die versuchen ihren Job zu machen wie zum beispiel Banditen hinterherjagen und nach ihnen zu fanden, aber nein wenn man das machen will heißt es ja schon wieder das wir das sein lassen sollen und die durch ein Wunder erwischen sollen. Mit diesen Sachen sind wir nur deko auf denen herumgehackt wird und ins lächerliche gezogen. Adelige spucken uns an und sehen auf uns herab ohne irgendwie welche Konsequenzen daran ziehen, aber wenn die mal Probleme haben oder irgendwie jemanden zum ermitteln brauchen rennen die zu uns ja ne ist klar. Das vorallem Bauern die sich am gbh befinden in den Adelstand berufen werden obwohl die 1. Nichtmal die Lieferungen machen 2. Die größten Verbrecher khorinis beherbergen und 3. In der Vergangenheit vorallem schon eine Rebellion gestartet haben. Nicht nur das sondern mit ihrem unglaublichen settingschutz sich noch mit anderen Adeligen aus der stand sich zu verbünden und was weiß ich nicht was planen und dabei unantastbar sind. Kaum sagen wir als Miliz unsere Meinung dazu wird uns direkt der Mund verboten. Dazu auf online zeit zu gehen ist ebenfalls absolut falsch weil man mit aktiven Spielen genauso viel mitbekommen kann und seine eigene Meinung bilden

    Tatsächlich eine gute idee 🤷

    Also ich habe zum Beispiel /smalltalk auf meinem Numpad und droppe die Sprüche ab und zu, wenn viele Leute zusammen sind. Wenn die Charaktere alle eine andere Stimme haben trägt das auch zur Stimmung bei. Man darf es natürlich nicht übertreiben, sonst wirkt es eher störend.

    Klar aber die meisten habe wichtigere sachen auf dem numpad als smalltalk und hier ist ja auch noch die Möglichkeit vertreten das alles an und aus zu stellen :D

    Es ist mir schon sehr oft aufgefallen wie still der GMP einfach ist und manchmal vermisse ich diese sinnlosen Bürger Gespräche die im /smalltalk oder /afk vorhanden sind. Alles fühlt sich einfach so leer an wenn einfach die Sounds fehlen. Man könnte es ja an und ausschalten für die die es zu nervig finden mit /smalltalkon und /smalltalkoff. Dazu wäre mein Vorschlag das man vielleicht die Chars nicht so penetrant reden wie im /afk sondern vielleicht sich etwas mehr Zeit lassen. Ich habe mich früher auch einfach im /afk im Gasthaus gesetzt als ich mit Personen geredet habe nur um irgendwie die Stimmen von den Chars zu hören und ich fande das hat immer einiges aus gemacht. Man kann ja auch nicht die ganze Zeit /smalltalk spammen oder mit /afk rumlaufen da wäre das eine gute Alternative.


    Vielleicht noch etwas für den guten alten Khar der Befehl /afkhar . Das wäre der /afk befehl mit dem F2 rauchen und anlehnen. Ist eine gute Vereinfachung und dann hat der gute Khar eine vereinfachte form afk zu gehen. Ich bin mir sicher die Jungs aus dem Grossbauernhof würden sich über diesen Befehl ebenfalls freuen und aufjedenfall ausnutzen

    Ich möchte einfach mal verstehen woher diese Angst vor dem Kloster kommt?

    Solange man nicht anfängt vor Kloster oder allgemein ReligionsSpieler ( Sumpf Innos Adanos) deren Religion zu beleidigen sind sie ziemlich entspannt.


    Ich gebe mal ein Rp beispiel. Hades wollte eine Schläferkette von Faust, er hat es so verkauft das er es als Geste guten willens übereichen will um Freundschaftliche beziehungen zu unterstützen. Er war sogar bei Wotan persöhnlich um die Erlaubnis einzuholen, er begüntete auch sein Interresse an dieser Religion. Es ist nichts passiert kein Feuerball rein gar nichts. Hades hat sich im Kloster vor Nick über den Schläfer unterhalten. Er hatt Dwain (glaube ich) gefragt ob er das Buch welches Nick geschrieben hat und über den Schläfer handelt lesen darf. Auch das gab nicht geringste Negative Folgen.

    Naja baltos zum Beispiel sollte für Mikelsen die Waldwaren verkaufen, aber es gab noch unstimmigkeiten mit unserer Verkaufsliste und die vom Kloster, da fragte ich einen Magier dessen Namen ich hier nicht nenne nach dem Preis und der stimmte nicht mit unseren über ein. Da sagte ich das ich erstmal dann die Feldknöteriche behalte und dies mit Mikelsen erst absprechen will. Da werde ich als Sklave von Mikelsen beleidigt, da wurde noch gesagt das wir an den Knöterichen verrecken sollen und keine Tränke mehr bekommen. Weiß zwar nicht warum man wegen 6 Knöterichen da so nen Aufstand gemacht hat, aber sympathisch hat sich das Kloster auf keinsten gemacht und das war nur die Kurzfassung.

    Sehr geile Idee mit dem betrunken sein, ich habe es mir genauso vorgestellt wusste aber nicht ob ich es ansprechen soll weil es vielleicht zu viel Arbeit wäre. Das man dann nur den /gang betrunken hat würde super dem entgegen wirken das man sich damit boosten kann und mit den Statabzügen auch, vielleicht das man auch nicht jeden Schlag trifft oder soetwas in der Art.

    Verständlich, ich wollte es aber nicht nur als Engine Problem da stellen sondern einfach eine Möglichkeit noch seinen Komfort vielleicht anders zu Boosten in dem man vielleicht bisschen Abwechslung reinbringt, aber gut wie ich sehe kommt das einfach nicht gut an.


    Wasn aber mit dem Alkohol.

    Aber das ist doch dann ein RP Problem? Man kann doch die Wirte einfach Fragen ob es auch was anderes zu Essen gibt?

    Hab schon paar mal mitbekommen wie sich leute 40 pilzsuppen oder so bestellen, einfach weil es gefühlt kein Sinn macht was anderes zu kaufen und es sich nicht rentiert. Bin mir sicher das es sich ändern würde wenn es auch was bringt was anderes zu essen.

    Einfachste Möglichkeit ist zu den Köchen hinzugehen und zu sagen hier hast du 200 Münzen mach mir mal was fertig. So kann der Koch Gerichte loswerden die nicht laufen.

    Schon, wäre trotzdem ein cooles Feature was auch näher an der Realität dran kommt. Dasselbe mit dem Alkohol, da könnte man sich mehr als eine Flasche kippen und trinkt nicht nur Luft. Durch den Alkohol ein besseren Komfort wäre da auch nur realitäts näher

    Bier und Alkoholische Getränke waren in der Vergangenheit tatsächlich nur RP Genussmittel und haben keinerlei Wirkung gehabt, aber das wurde leider entfernt.


    Wie man die verschiedenen Gerichte den Leuten verkauft ist natürlich reine RP Sache. Gavin hat ja seine Gourmetkarten, der Hof verkauft direkt Rationspaket mit einer Mischung die die Wirte bestimmen, so werden wir alles mögliche los. Meistergerichte sind sogar schon and en Komfort gebunden, ich sehe es nur nicht, dass man für lowes Essen den komfort steigern sollte.

    Gut aber die ganze Zeit sich Pilzsuppe zu klatschen ist auch nicht das gelbe vom Ei und wärst du die Person die über Monate das selbe reinschmeißt nagt das bestimmt auch an deinem Kopf

    Von Essen nichts an Komfort veränderungen gesehen bis jetzt, egal was ich esse bleibe ich bei dem Status "Mein Leben ist eine Qual immer nur Arbeit." Da sehe ich nichts an veränderung. Ja paar getränke verändern den Status, die können sich aber nicht jeder leisten und da bleibt noch die Frage mit dem Alkohol