Beiträge von Farkas

    Wie wäre es mit Events die nicht direkt Einzuschätzen sind?
    mal ein Event wo man nicht direkt weiß "joa das ja nur ein ez gegner da renn ich jetzt einfach drauf und box es um" finde Events gut wo man auch mal einfach hart auf die Fresse kriegt und nicht immer Gewinnt, wenn da halt 3 Skelette sind die einen fast wegrotzen ist das so, da macht das auch kein unterschied ob das jetzt 3 Niedere Skelette sind oder 80 niedere Skelette wo bleibt die Spannung wenn man jedes Event vorher abschätzen kann finde Ungewissheit 1000x besser als ein erneutes 0815 Böller Event, wenn ihr das besser könnt gibt es sicherlich die Möglichkeit das man sich als Eventler bewerben kann mit dem einreichen eines guten Event konzepts.

    An der stelle... Klickidi Klack.


    Wenn ich 5 Fleischwanzen vor mir habe, erwarte ich halt Fleischwanzen. Und keine 80/80 Fleischwanzen die sich wie hochintelligente Wesen verhalten. Mehr will ich damit doch garnicht sagen...

    Muss dazu auch nochmal loswerden, dass ich es nicht in Ordnung finde hier gleich so hingestellt zu werden als ob ich heulen würde, weil ich nicht wie ne ein Mann Armee durch das Gebiet pflügen konnte.

    Ich glaube ihr versteht nicht ganz worauf ich hinausmöchte... Jedenfalls gehen eure Argumente, welche ich ja völlig verstehe und unterstütze, in eine komplett andere Richtung, als das, was ich hier kritisiert habe.


    Das Gebiet soll gefährlich sein und als Risikogebiet etabliert werden, ist mir ja jetzt bewusst. Aber dann stellt doch bitte andere Gegnertypen dahin. Man kann doch sicher auch ein normal gepanzertes Skelett mit dem Bogen ausrüsten, oder nicht? Oder spawnt ein paar NPC- Untote dazu. Oder oder oder...


    Mir geht es allein darum dass sich Gegner doch wenigstens so verhalten sollen, dass man sie auch einschätzen kann. Wenn das "Niedere Skelett" nach einem heiligen Pfeil auf einmal anfängt jeden weiteren auszutanzen ist es einfach merkwürdig. Das ganze ist ja ne PvE Aktion gewesen, kein Deathmatch. Das erinnert mich an dieses "Vesimir" Skelett damals in der Schlacht um die Stadt, welches wie der größte Ninja plötzlich über die Dächer springt, sich Deckung sucht, zurückweicht und so 5 Mann festnagelt und fast umbringt. :D Vielleicht einfach mal die PvP Mentalität ausschalten, wenn man gerade in einem "niederen Skelett" steckt.


    Das ist genauso unpassend, als wenn mir auf einmal grüne Goblins mit 80/80 entgegenkommen, die Kämpfen wie der Arenagroßmeister. NUR darum geht es mir, das ist der einzige Punkt an dem ich etwas auszusetzen habe. Alles andere war doch in Ordnung... Zumal viel mehr ja garnicht gelaufen ist.


    Und wenn ich merke dass ein niederes Skelett mich mit 3 Pfeilen auf 50% runterschiesst und durch nen heiligen Pfeil nur müde angekratzt wird, mache ich vieles, nur nicht draufrennen.

    Das Gebiet ist nicht einmal 24h auf der Karte und soll sicherlich nicht sofort gecleart werden.
    Für die Zukunft ist mehr dafür angedacht. Deswegen gibt es dort kein "wir gehen da mal hin und hauen alles weg"...

    Darum geht es mir ja garnicht. Das war auch nicht die Absicht da durchzumarschieren. Es geht mir schlichtweg darum, dass die Gegner doch bitte so ausgespielt werden, wie sie sich auch im "Normalfall" verhalten würden. Man hätte uns auch einfach eine Horde Untoter vorsetzen können, einen Schattenlord spawnen, oder oder... Aber 3 Niedere Skelette die so stark gemacht werden, dass sie 15 Mann zurückschlagen ist meiner Meinung nach einfach unpassend. Und mir macht es in dem Moment die Immersion kaputt. Das wollte ich damit ausdrücken, nicht mehr und nicht weniger.

    Kurzes Feedback zum gerade mal angekratzten Event im Stadtwald:


    Niedere Skelette mit Bogen... Könnte man da vielleicht mal etwas logischer Ausspielen.


    Als ich gesehen habe wie die in bester PVP Manier mit links rechts Ausfallschritten Zaubern und Fernkämpfern ausweichen ist mir direkt die Lust vergangen. Dann gehen die taktisch vor wie Elitekämpfer, suchen sich Deckung, flankieren... Dazu haben die auch noch heftigen Schaden verursacht. (Ich vermute mal ca. 80/80 oder so) und hatten mindestens 500 HP. Richtig passend für "niedere Skelette" :)


    Was soll damit bezweckt werden? Wenn man vermitteln will dass dieses Gebiet gefährlich ist, spawnt mehr Gegner, oder halt andere Untote. Aber diese Premium PVP Skelette sind einfach nur zum Kotzen.

    Vielleicht könnte man auch ein RP Ding draus machen, wo man per Ticket die zerstörten Waffen und die Emotes einsendet und dann Rohstahl bekommt? Jede Waffe ein Rezept ist wahr, deswegen muss man vielleicht nicht damit arbeiten. Man müsste auch nicht wegen jedem eingeschmolzenen Kurzschwert anfragen, wenn man die Waffen etwas ansammelt bevor sie verarbeitet werden. Auf die RP Weise, wenn das Team sein Go gibt vorausgesetzt, könnte man es auch vor einem Update schon umsetzen.

    Ich habe die leise Vermutung, dass das Team so schon unzählig viele Tickets abarbeiten muss… Aber das müssen die Teamler selber beantworten.

    Finde die Idee gut, die Umsetzung ist aber wohl wirklich problematisch. Könnte man nicht einen /delete ähnlichen Befehl einführen, welcher den Rohstahlperk abfragt und nur mit diesem funktioniert, und dann den Angriffswert/10 bspw. An Rohstahl ins Inventar cheated? Vielleicht stelle ich mir das gerade auch zu einfach vor. Aber so könnte man evtl. die Sache mit den einzelnen Rezepten umgehen.


    In meinem Laienkopf wäre das eine einfache einzeilige Wenn Dann Sonst Excel Formel 😂

    Also ich finde es mittlerweile auch etwas schade, dass so gut wie jeden Abend eine Expedition notwendig ist, um den Bedarf gerade so mehr schlecht als recht zu decken. Ich bin zum Beispiel auch gerade wieder off gegangen, weil kein Mensch in der Stadt ist.


    Also man hatte damals halt auch einfach diese heftigen Eisenmengen im Inventar, weil nur die kleinen low Schwerter/Rüstungen gebraucht wurden und die Rezepte glaube ich auch noch nicht so teuer waren wie jetzt. Dann hat man den Kram auch noch quasi nebenbei in der Goldmine gesammelt, die immer gut besucht war (weil 90% der Chars halt irgendwie zu Gold kommen mussten).


    Jetzt haben wir aber eher die Situation, dass es weniger Schürfer gibt, die einen enorm gesteigerten Bedarf decken müssen. Und dafür auch noch einen Haufen Kämpfer brauchen, um überhaupt in die Mine zu kommen.


    Generell bin ich ein großer Fan des Mineralienreworks, aber die Dropraten sind meiner Meinung nach einfach noch zu niedrig. Die Spielerschaft wird momentan bestimmt an 4 von 7 Tagen in die Minen geknechtet und der Bedarf an Mineralien wird dadurch halt trotzdem kaum gedeckt.


    Und zum Thema Eisen/Waren aus der Kolonie kann ich nur wieder die alte Leier spielen: Jedes Item das aus der Kolonie geholt werden muss, schmälert den Erzertrag um den entsprechenden Gegenwert.

    Um das mal zu veranschaulichen, momentan werden Sachen von der Kolonie bestellt im Wert von ca. 14k Gold. Im Normalfall bedeutet das für uns 14k Erz. Allein das Crawlergegengift schmälert den Betrag um 6k, also kommen um die 6-7k Erz bei uns an. Selbst wenn wir das komplett an den König weitergeben wird das sicher wieder ein fetter /nwurf in der Aussenweltsimulation sein, weil 6-7k Erz einfach verschwindend gering sind für die Kriegsanstrengungen eines Reiches. Daraus kann man am Ende vielleicht 5 Erzschwerter machen 😅 Und das nach wohlgemerkt fast 2 RL Monaten. Und da ist jetzt noch keine Rune eingerechnet, welche 5k Erz + diversen anderen Kram in 4-stelligen Mengen kostet.


    Und von dem Bedarf an anderen Materialien will ich eigentlich garnicht erst anfangen. Da ist auf jeden Fall ein übertriebener Grind von Nöten um auch nur eine Rune zu erschaffen.


    Meiner Meinung nach könnte man den Ertrag in den Minen nahezu verdoppeln. Das würde auch wieder mehr Luft für anderes RP als Haggnen schaffen.


    Versteht mich bitte nicht falsch, das soll kein meckern oder geflame sein, aber mir nehmen die Minen einfach momentan einen viel zu hohen Stellenwert ein.

    Die Laute hat einen ingame Sound, zu den anderen Musikinstrumenten kann ich nichts sagen (bisher)

    Dann ist der vermutlich sehr leise oder etwas buggy, jedenfalls sehe ich die Lautenspieler immer nur stumm herumstehen. Die Trommel hingegen funktioniert super.


    Aber ich will den Thread nicht weiter mit Themenfremdem Kram zupflastern. Ist dann wohl eher ein Thema für sich.

    Coole Idee! Fände ich richtig gut.


    Zwar etwas Offtopic, aber wurde schonmal was zu den Sounds der Instrumente gesagt?

    Lord Kommandant Farkas erlässt eine neue Anweisung für die Stadtwachen:

    Moin!


    Wie ihr vermutlich die letzten Tage und Wochen bereits gemerkt habt, hab ich im Moment nicht allzuviel Zeit für den GMP. Generell finde ich momentan einfach keine Zeit zum Zocken, und wenn doch dann höchstens auf dem Sofa für 1-2 Runden Rocket League oder Chivalry. Bei mir kommen aktuell beruflich wie privat/familiär einige Dinge zusammen, die einfach meine Aufmerksamkeit benötigen. Dazu kommt dann auch noch die Weihnachtszeit... Ich weiß dass gerade an meinem Posten im RP viel hängt und deshalb tuts mir auch besonders Leid. Ein großes Dankeschön an der Stelle an meine Ordensbrüder Urist, Argothar und Faust, die das alles bislang auffangen! <3


    Das hier soll keine permanente Abmeldung sein, nur werde ich bis nach den Feiertagen definitiv nicht mehr Zeit haben. Ich versuche so gut es geht zwischendurch reinzugucken. Bin auch weiterhin über DC oder Forum erreichbar, nur seht es mir nach wenn ich mit dem Kopf aktuell einfach nicht wirklich bei der Sache sein kann.


    Lg Farkas

    History of Khorinis Mod Gibt es sogar mit Passenden Helm

    Sehr geil, würde sogar perfekt zu der Herkunft meiner Rüstung passen 😁


    Aber um mal zum eigentlichen Thema zurückzukommen, ich finde die Milizrüstungen persönlich auch etwas zu dunkel, der Unterschied zur schwarzen Garde fällt halt nicht sofort ins Auge. Aber Geschmack ist eben höchst individuell.

    Schrein und Tempel am Klosterpfad


    Farkas bemerkt beim Gebet am Schrein den ganzen Staub und die Spinnenweben daran und beschliesst den Schrein zu reinigen.


    Spinnenweben wurden vom Schrein entfernt. (Von 250 runtergewürfelt)


    Staub wurde vom Schrein abgewischt (Von 250 runtergewürfelt)


    Als Zweihandschmied im Sumpf hab ich dagegen gestimmt.

    Berufsverzahnung in bestimmtem Umfang ist sicherlich sinnvoll, allerdings schmieden wir im Sumpf lediglich Zweihandschwerter, die maximal im Griff Holz als Komponente enthalten haben. Von den niedrigsten Waffen abgesehen sind diese Holzgriffe dann aber auch immer von Lederriemen und Lederrollen überzogen, so dass es im RP halt nicht viel Sinn macht da irgendwas mit Halzlasuren zu behandeln.

    Die Griffe von hochwertigen Schwertern haben dann nichtmal mehr Holz als Komponente für den Griff sondern werden aus Hörnern oder Hauern gemacht und dann mit Leder überzogen.


    Bei unseren Einhandwaffen würde das allerdings schon wieder anders aussehen, das sind ja alles Kolben und Äxte, die also auch sichtbare Holzkomponenten aufweisen, wo man also auch ne Lasur sinnvoll zum Einsatz bringen könnte.


    Sehe ich als 1H Schwertschmied genauso. Die Lasur würde halt nur bei dem schlechtesten Griff Sinn machen. Der würde dadurch aber vermutlich teurer werden als der nachfolgende.


    Zumal ich eigentlich garnicht finde dass der Schreinerberuf zum Dekolieferanten verkommen ist. Der Schreiner stellt Angeln her, kosmetische items wie Körbe und Pfeifen. Dann kommen noch die ganzen Baumaterialien dazu. Zusätzlich bietet der Schreinerberuf ein Riesen Potential an RP Arbeit / Bau RP. Also bei uns auf Khorinis können die Schreiner sich eigentlich nicht über zu wenig Arbeit beklagen, gerade beim letzten Event waren die Schreiner mit ihren Barrikaden maßgeblich an unserem überleben beteiligt. Korrigiere mich wenn ich falsch liege Okin

    Wo es gerade schon um Heiltränke geht, noch ein Vorschlag bzw. ne Anmerkung dazu:


    Ich wäre dafür eine Anzeige für die Trankvergiftung einzufügen.

    Das ganze könnte dann ja im N Menü mit vermerkt sein. Zum Beispiel „Beim bloßen Gedanken an Heiltränke wird die schlecht“ oder „Du hast starke Magenschmerzen, du solltest wirklich keinen Trank mehr trinken.“ - Alternativ könnte man ja auch die Trankvergiftung nach einem RL Tag rausnehmen oder so.


    Mir ist es die letzten 2 Wochen aufgefallen, in denen ich nur 2-3 mal für wichtigere Events da war, dass der Cooldown der Trankvergiftung scheinbar nach IG Spielzeit läuft. Im ersten Event konnte ich die bitter nötigen 5 Tränke noch trinken, im zweiten war es glaube ich noch einer und im letzten dann 2.


    Ist in dem Moment dann echt ärgerlich, weil immer völlig unvorhersehbar ein Trank draufgeht. Ist ja auch irgendwie unlogisch, nachdem IC so viel Zeit verstrichen ist. Ziemlich unnötig, dass man die wirklich knappen Tränke so verschwendet.

    Ein kurzes Feedback zur heutigen GBH Eroberung, auch wenn ich nicht bis zum Schluss dabei war und den Endkampf verpasst hab.


    Das Event war wirklich sehr stimmig aufgebaut und vorallem gut ausgespielt!

    Die Minispiele zwischendurch waren auch echt cool und mal eine willkommene Abwechslung, schade an dieser Stelle dass die Zeit so knapp geworden ist.


    Was mich zu meinem einzigen wirklichen Kritikpunkt (der sich aber glaube ich nicht wirklich vermeiden lässt) führt:


    Die Dauer des ganzen. Allerdings lief der Angriff im RP auch erst nicht optimal, so dass wir uns nochmal sammeln mussten. Ich denke die Zeit hat uns dann hinten raus gefehlt. Alles in allem saß ich jetzt von 16:00 bis 23:45 vor dem Rechner. Und wer weiß wie lange der Kampf noch dauert…

    Das war mir persönlich etwas zu lang, bin momentan im RL aber auch ziemlich beschäftigt was sich auch auf die Zeit auswirkt, die ich momentan bereit bin vorm PC zu sitzen.


    Das Event an sich war einfach super! Auch wenn es Farkas am Ende im entscheidenden Moment umgehauen hat, war aber auch mit dem Kopf schon nicht mehr richtig bei der Sache…


    Lob und Anerkennung dafür ❤️